VAG

Das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist das deutsche Gesetz zur Beaufsichtigung von Versicherungsunternehmen. Versicherer unterliegen quartalsweise Meldepflichten für den Erwerb von bestimmten Vermögenswerten und Beteiligungen. Dazu gehört auch die Angabe der Zusammensetzung der Investmentfonds, in denen sie Anteile halten.

Die Versicherer müssen die für die Erfüllung dieser Meldepflichten notwendigen Fondsdaten zusammenstellen und in einem branchenweit einheitlichen Format liefern. Dies umfasst die geforderte Aufteilung des Vermögens (Beteiligungen und AUM auf die Zielfondsebene) nach Anlageart und Branche sowie die Schuldnerliste und die Spezialfondsmeldung, die die Einhaltung der regulierungsbedingten Misch- und Diversifikationsquoten sowie der so genannten Risikokapitalquote nachweisen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere VAG-Lösung zu erfahren.